Wussten Sie, dass es Kühe gibt, die auf einer grasgrünen Weide verhungern würden, selbst wenn sie ununterbrochen grasen würden? Ich rede von Hochleistungskühen, die nur mit optimalem Stallmanagement und viel Spezialfutter überleben können. Was diese Kühe für die Gesellschaft sympathisch macht? Sie geben bis zu 12.000 Liter Milch pro Jahr – 18,7 mal so viel wie eine gute Kuh in den 50ern.

 

Doch was machen wir mit all der Milch? Trinken! Jeder Bundesbürger trinkt im Schnitt 60 Liter Milch pro Jahr. Wer nun schon die Milchproduktion mit der Anzahl der Milchkühe multipliziert, wird schnell feststellen …

 

… dass grundsätzlich weit mehr produziert als konsumiert wird. Durch Vernichtung und Weiterverkauf der Überschüsse ins Ausland wird das Gleichgewicht von Nachfrage und Angebot künstlich im Gleichgewicht gehalten. Die Wertschöpfungskette ist dagegen von hartem Preiskampf um jeden Cent pro Liter gekennzeichnet. Kostet heute 1l Vollmilch im Laden 55 Cents, so bekommt der Bauer davon 33 Cents/Liter. Zu Wenig, denn um mit Gewinn produzieren zu können, müsste ein Bauer 42 – 43 Cents/Liter Milch bekommen. Ohne staatliche Subvention wäre die Milchproduktion (auch durch günstigere Importe aus dem europäischen Ausland) nicht rentabel. Die Industrie selbst ist groß – den Gesamtumsatz pro Jahr seht ihr hier.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Facebook
https://healtharticl.com/ https://www.amazon.com/Snuggle-Pedic-Ultra-Luxury-Kool-Flow-Breathable-Hypoallergenic/dp/B011U1LIK8/